• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen und eigene Fotos veröffentlichen.
Wasserkraftschnecke
Elfie

Wasserkraftschnecke

Stromerzeugende Fischwanderhilfe, eingesetzt in der Jeßnitz in Neubruck bei Scheibbs.
Text der Infotafel:
Anwendung
Querbauwerke wie Wehre behindern Fische und Mikrolebewesen in ihrem natürlichen Wanderverhalten. Die EU schreibt deswegen bis 2027 den Einbau von Fischauf- und Fischabstiegshilfen vor.
Die HYDROCONNECT Drehrohr-Doppel- Wasserkraftschnecke mit Albrecht fishLift inside ermöglicht Fischen und Mikrolebewesen die verletzungsfreie Auf- und Abwärtswanderung und erzeugt gleichzeitig Strom.
Funktionsweise
Durch das abfließende Wasser wird die Wasserkraftschnecke angetrieben (1) und so eine beträchtliche Menge Strom produziert. Gleichzeitig ermöglicht die außenliegende Schnecke Fischen und Flussbewohnern den stressfreien Abstieg.
Die innenliegende Schnecke fördert Wasser nach oben (2). Fische und andere Wasserlebewesen werden verletzungsfrei und kräfteschonend nach oben transportiert.
Technische Daten
Schluckvolumen: max. 1000 l/s
Fallhöhe: 3,32 m
Länge: 14,7 m
0 außen für Fischabstieg: 2.000 mm
0 innen für Fischaufstieg: 1.200 mm
Leitfisch/Größe: Bachforelle, 30 cm
Begleitfischart: Koppe
Jahresleistung: ca. 100.000 kWh
Vorteile der Anlage
+ Verletzungsfreier Fischaufstieg & -abstieg + Geringer Platzbedarf + Stromerzeugung mit hohem Wirkungsgrad
Mehr: [https://hydroconnect.at/]
Ja, und híer gibt es auch noch ein Video, das beweist, dass in der stromerzeugenden Schnecke keine Forellenfilets entstehen.
 

Medieninformationen

Kategorie
Benutzer Galerien
Album
Elfie
Hinzugefügt von
Elfie
Datum
Aufrufe
7.078
Anzahl Kommentare
3
Bewertung
5,00 Stern(e) 2 Bewertung(en)
Zurück
Oben