• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen.

    Hinweis: Benutzer des vorigen Forums müssen sich nicht erneut anmelden, alle Daten wurden importiert.
Sondergutkapelle
F

Sondergutkapelle

Sondergutkapelle
Diese Kapelle wurde im Jahr 2011 vom Bauernsondergut Großwilfersdorf errichtet.
Das Bauernsondergut ist eine Agrargemeinschaft mit 70 Mitgliedern. Sie besitzen gemeinsam ca. 25 ha Wald.
Der Bau an diesem Ort und die Ausführung der Kapelle in Holz wurde vom Obmann des Sondergutes Alfred Freiberger initiiert.
Die künstlerische Gestaltung der drei Bildtafeln erfolgte durch den bildnerischen Künstler Hans Leitner aus St. Peter am Kammersberg.
Die Reliefs aus eigenem Eichenholz zeigen folgendes:
In der Mitte ist die Dreifaltigkeit als Einheit von Gottvater, Gottsohn und die Ringe als Symbol des Heiligen Geistes dargestellt.
Im linken Relief ist der Heilige Ägidius, der um 640 in Griechenland geboren und 720 in Frankreich gestorben ist, zu sehen. Er ist der Schutzpatron des Waldes und seiner Lebewesen. Der Heilige soll nach einer Legende mit einer Hirschkuh im Wald gelebt haben.
Weiters zeigt das linke Relief den Heiligen Franz von Assisi, der von 1181 bis 1226 in Italien lebte. Seine besondere Beziehung zur Natur und sein Aufruf an die Menschen zur Lobpreisung Gottes mit all seinen Geschöpfen sind bekannt.
Im rechts angebrachten Relief ist die Heilige Notburga geschnitzt, die von 1265 bis 1313 in Tirol gelebt hat. Sie wird wegen ihrer vorbildhaften Treue, Nächstenliebe und Pflichterfüllung bewundert und verehrt. Der darüber dargestellte Heilige Isidor, ein Spanier, geboren 1070 und 1130 gestorben, war und ist als wohltätiger Bauer der Patron für Regen und gute Ernten.
Die Sondergutkapelle ist als ein Ort der Andachten, zum Innehalten, Beten, Ausruhen und zum Betrachten der Natur und des Ortes Großwilfersdorf gedacht.
(Text auf einer danebenstehenden Tafel).
47005’06.33‘‘ N 16000’10.34‘‘ O Höhe 283m
Großwilfersdorf, am 21. August 2013
far.a
Es gibt keine Kommentare zum Anzeigen

Medieninformationen

Kategorie
Bildstöcke
Hinzugefügt von
far.a
Datum
Aufrufe
2.213
Anzahl Kommentare
0
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)
Oben