• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen.

    Hinweis: Benutzer des vorigen Forums müssen sich nicht erneut anmelden, alle Daten wurden importiert.
2500 A
EyP3

2500 A

Hier reicht die Anzeige für die Elektrik noch etwas höher: 2500 A (Ampere).
Norbert
Also 2500 Ampere ist dann schon ziemlich heftig, vor allem wenn man rundherum mit Wasser und leitendem Eisen umgeben ist und es zudem noch im Raum kondensiert und gar durch die Luke reinspritzt.
Es stellt sich die Frage, ob U-Boote als Batteriestrom 12 oder 24 Volt benutzt haben?
Ganz links sieht man auch eine Wechselspannungsanzeige mit 230 Volt. Diese dürfte sich aber nicht auf den Batteriestrom beziehen, sondern vermutlich hatte das Boot einen kleinen Wechselrichter um ein paar Scheinwerfer zu benutzen. Denn mit 12 oder 24 Volt konnte man zu dieser Zeit keinen Scheinwerfer erhellen.
Wolfgang (SAGEN.at)
 
Gut analysiert!
Ich habe leider keine näheren Daten zur Elektrik der Lembit gefunden.
N.
 

Medieninformationen

Album
EML Lembit
Hinzugefügt von
EyP3
Datum
Aufrufe
4.207
Anzahl Kommentare
2
Bewertung
5,00 Stern(e) 1 Bewertung(en)
Oben