• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen.

    Hinweis: Benutzer des vorigen Forums müssen sich nicht erneut anmelden, alle Daten wurden importiert.

Suche das "Evangelium nach Lukas dem Achten"

0815-Gschichtl

New member
Hallo zusammen,

mein Großvater hat jede Menge Geschichten, Sagen und Gedichte gekannt, von lustig bis lehrreich, und bei entsprechenden Anlässen vorgetragen.
Einige davon sind in einem Heft von ihm niedergeschrieben worden, einige weiß ich (wir die Familie) noch, aber bei einem bin ich jetzt schon länger auf der Suche.

Es hatte eine Länge von 5- 10min. Als Kind sind mir leider nur folgende Fragment in Erinnerung geblieben,
er hat es nicht so oft vorgetragen.

Evangelium nach Lukas dem Achten,
wer kein Schwein hat kann keins schlachten.
In jener Zeit als [Zacharias?] über einen Haufen Hundsdreck stolperte,
[???]
er brach einen birkenenen Eichenprügel ab,
und schlug im derart ins Gesicht,
dass ihm die Gedärme beim Elbogen heraushingen.
[???]
Wahrlich, Wahrlich ich sage euch,
derjenige von euch der keine Zähne hat,
soll eine steinerne Nuß aufbeißen.
[???]


Ist das jemanden bekannt?
Irgendwie sind uns "Kinder" (und auch unseren Eltern) nur diese Passagen hängen geblieben.
Ich würde das Erbe schon gerne "hochalten", und habe schon ein paar Gedichte auswendig gelernt.
Dieses wäre super da ich es immer ziemlich lustig fand.

Viele Grüße Florian
 

SAGEN.at

Administrator
Teammitglied
Hallo Florian,

diese Form der Erzählungen nennt man "Moritat", das sind Balladen oder Erzähllieder des Bänkelsängers.

Solche Erzählungen und ihre Sänger sind über die ganze Neuzeit belegt, ab der Zwischenkriegszeit mit dem Aufkommen der Radios und der großen Verbreitung von Zeitungen ist diese Form des Erzählens mit einem Schlag ausgestorben.

Ein Professor von mir hat diese Moritaten auch geliebt und rezitiert und mir oft begeistert neue Funde gezeigt, während ich mich nicht so sehr dafür begeistern konnte 🥱 Ich bin eben schon in meinem Buchregal geturnt, irgendwo weit oben hinten habe ich seine Moritatensammlung.

Wenn ich nicht fündig werden sollte, weißt Du zumindest nach den Stichwörtern "Moritatensammlung" und "Bänkellieder" findest Du etwa bei ZVAB Ausgaben ab 1 Euro.

Wolfgang (SAGEN.at)
 
Oben