• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen.

    Hinweis: Benutzer des vorigen Forums müssen sich nicht erneut anmelden, alle Daten wurden importiert.

Hörner statt Füßen

laschi

New member
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier wirklich richtig bin. Ich weiß genau genommen nicht mal, ob ich wirklich eine Sagengestalt suche. Ich fang einfach mal an.

Meine Frau und ich sind gerade übers Wochenende in Hessen, genauer gesagt in Dillenburg. Dort waren wir heute Abend in einem Lokal zum Essen und da hing an der Decke eine seltsame Gestalt. Und zwar handelte es sich um eine (geschnitzte?) Figur eines älteren Mannes mit Vollbart (bei uns in Bayern würde man ihn fast als "Wurzelsepp" beschreiben). Er war in einen roten Mantel gekleidet, mit einem grünen Umhängetäschchen und eine Laterne in den Händen haltend. Und anstatt Füßen ragten (Ziegen?-)Hörner aus dem Mantel. Die Figur sah aus, als würde sie fliegen. Unsere Vermutung war dass es sich dabei um eine lokale Sagengestalt handelt, aber leider konnte uns keiner der Bediensteten weiterhelfen.

Darum wollte ich mal fragen, ob jemand eine Idee hat, wen diese Figur darstellen könnte? Oder sollte es einfach nur "Kunst" sein?

Liebe Grüße,

Horst
 

laschi

New member
Könnte sein. Heißt das dann "Wolperdingsche"? ;-)

Ernst beiseite - ich hab inzwischen noch ein wenig in Bezug auf hessische Sagengestalten recherchiert aber nichts auch nur annhähernd passendes gefunden. Vielleicht hat sich da ja doch nur ein Künstler ausgetobt..?
 

windsbraut

New member
Das war vermutlich ein "Gamsmandl" (Google Bildersuche), die Beine aus Gamskrickerln.
Ursprünglich eher ein besonderer Wandhaken, Hutaufhänger usw. als die Darstellung eines Wesens.
 
Oben