• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen und eigene Fotos veröffentlichen.
Eine historische Zahnradfräsmaschine für die Produktion von Zahnrädern im Kloster Abtei Marienberg.
Auch wenn ich nicht verstehe, wie der Mechanismus funktioniert, es handelt sich um eine faszinierende Maschine, zudem ist es eine spannende Frage, wie Zahnräder so präzise hergestellt werden.

"Zahnradfräsmaschine mit Teilscheibe für Uhrmacher
von Johann Leonhard Schütze, Augsburg 1792 - aus Messing, Eisen und Stahl.
Mit dieser Maschine wurden in Marienberg über Jahre Zahnräder für Uhren hergestellt. Das Instrument besteht aus der Wange, dem darauf sitzenden Schlitten mit einem drehbar gelagerten Fräserhalter, der Fräserwelle und der großen Indexscheibe mit 32 radialen Lochkreisen, zwischen denen alle zur Verfügung stehenden Zähnezahlen eingraviert sind." (Erklärungstafel zum Objekt im Museum des Klosters Marienberg)

Gesehen im Museum Kloster Abtei Marienberg, Vinschgau, Südtirol.

© Wolfgang Morscher, August 2023
Ich habe heute einen Uhrmacher getroffen, der dieses Foto fachkundig analysiert hat.
Die Maschine war ihm gut vertraut, offenkundig ist im ausgestellten Stück ein falscher Fräser eingesetzt. Das Zahnrad selbst wird aus einer runden Messingscheibe in der zentrierten Achse in der Bildmitte gefräst. Die Ringe dienen dazu, die Anzahl der Zähne des Zahnrades einzustellen.
Die Einzelproduktion von Zahnrädern sei trotz solcher Maschinen eine heikle Angelegenheit, da historische Zahnräder keinen allgemeinen Normen entsprechen würden, Uhrmacher würden daher lieber gebrochene Zähne von Zahnrädern einlöten.
 

Medieninformationen

Kategorie
Technik
Hinzugefügt von
SAGEN.at
Datum
Aufrufe
42
Anzahl Kommentare
1
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Bild-Metadaten

Dateiname
Zahnradfraesmaschine.jpg
Dateigröße
486,1 KB
Abmessungen
2000px x 1401px
Zurück
Oben