• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen.

    Hinweis: Benutzer des vorigen Forums müssen sich nicht erneut anmelden, alle Daten wurden importiert.
Hampton Court Palace - Tennishalle
K

Hampton Court Palace - Tennishalle

Hampton Court Palace ist ein Schloss im äußersten Südwesten von London am linken Ufer der Themse im Stadtbezirk Richmond upon Thames. Das Schloss war von 1528 bis 1737 eine bevorzugte Residenz der englischen und britischen Könige. Ursprünglich wurde es im Tudorstil erbaut, gegen Ende des 17. Jahrhunderts und im 18. Jahrhundert wurden große Teile im englischen Barock umgebaut. Mit seinen gewaltigen Ausmaßen, seiner prächtigen Innenausstattung und seinen ausgedehnten Gärten gilt es als eines der Hauptwerke des Tudorstils und des Barocks in England.
Das Schloss erlebte mehrere königliche Hochzeiten, Geburten und Sterbefälle. Heinrich VIII. heiratete hier seine sechste Gemahlin Catherine Parr. Sein Sohn Eduard VI. wurde im Schloss geboren und getauft, dessen Mutter Jane Seymour sowie die Frau Jakobs I., Anna starben in dem Schloss, und Wilhelm III. erlitt im Park seinen Reitunfall, an dessen Folgen er wenig später starb.

Links zu sehen die Tennishalle. Der Royal Tennis Court wurde für Heinrich VIII. errichtet, der hier von 1528 an spielte. Auch heute noch wird
hier eine besondere Art von Tennis in einem exklusiven Klub gespielt. Es ist eine Mischung aus Tennis und Squash.
Sie ist wirklich beeindruckend, leider aber ist das Fotografieren im Inneren sehr schwierig, da die Fenster zur Halle mit Netzen verdeckt sind.
 

Medieninformationen

Kategorie
Burgen und Schlösser
Hinzugefügt von
klarad
Datum
Aufrufe
2.075
Anzahl Kommentare
2
Bewertung
5,00 Stern(e) 1 Bewertung(en)
Oben