• Willkommen im SAGEN.at-Forum und SAGEN.at-Fotogalerie.
    Forum zu Themen der Volkskunde, Kulturgeschichte, Regionalgeschichte, Technikgeschichte und vielem mehr - Fotogalerie für Dokumentar-Fotografie bis Fotogeschichte.
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst Du eigene Beiträge verfassen und eigene Fotos veröffentlichen.
Es war einmal am Stadtrand von Wien. Da gab es Gärtner mit ihren Feldern. Wenn immer man frisches Gemüse brauchte, konnte man bei einem anklopfen. Der Gärtner ging und holte das Gemüse, das man benötigte, knackfrisch vom Acker. Dauergemüse, wie Erdäpfel, Karotten oder Zwiebel hatte er natürlich auch. Einer nach dem anderen verschwand, um Supermärkten, Baumarkt oder Autozubehör-Diskonter Platz zu machen. Der letzte Gärtner stellte um auf Gartenpflanzen und Blumen. Für seine langjährigen Stammkunden aber hatte er immer noch etwas auf dem Acker. Als auch er verstarb, führte seine Frau den Betrieb noch ein paar Jahre weiter und dann was's zu Ende. Der Grund wurde zum Aufschüttungsareal und auch das Haus und der schattenspendende Nussbaum dahinter werden bald verschwunden sein. - Es war einmal ...

©Harald Hartmann, Mai 2018
  • Like
Reaktionen: SAGEN.at
Sehr traurig, der Supermarkt ist halt bequemer. irgendwann werden die Menschen wissen, welche Schätze sie haben verkommen lassen :(
 

Medieninformationen

Kategorie
Wien - Ansichten aus Wien
Hinzugefügt von
harry
Datum
Aufrufe
1.315
Anzahl Kommentare
2
Bewertung
5,00 Stern(e) 1 Bewertung(en)
Zurück
Oben